+49-(0)-5523-952 89 98 [email protected]

WordPress Plugin Contact Form 7

Dieser Artikel erklärt das Plugin Contact Form 7 und die besonderen Einstellungen zum Thema DSVGO und Spamschutz.

So richtet man Contact Form 7 DSGVO konform ein

Mit dem Inkrafttreten der DSGVO wurde die Informationspflicht über den Datenschutz sehr klar geregelt und alle Formulare müssen entsprechend eingestellt werden. Hier erkläre ich kurz wie der obligatorische Datenschutzhinweis bei den Formularen von Contact Form 7 ergänzt werden kann.

Gleich eine gute Nachricht das Plugin Contact Form 7 ist schon von Haus aus mit allen benötigten Feldern / Erweiterungen ausgestattet um DSGVO konforme Formulare zu erstellen. Also muss man keine Zusatzplugins installieren, keinen erweiterten Lizenzen kaufen oder ähnliches.

Nun die Schritte wie man dir DSGVO konforme Zustimmung seiner User bei Kontaktformularen einholt:

1. Im WordPress Admin: Klickt man zuerst links auf „Formulare“ und öffnet dann entweder ein vorhandenes Kontaktformular oder erstellt ein neues.

2. Beim Bearbeiten eines Formulars findet man oben diverse Buttons zum Erstellen von Formularfeldern. Wir benötigen den Button „Zustimmung / Acceptance“.

3. Es öffnet sich ein kleiner Popupdialog, hier müssen wir das Feld „Namen“ ausfüllen und unserer Box einen Namen geben, danach klicken wir einfach auf den Button „Tag einfügen“.

4. Im Quelltext deines Kontaktformular findet man nun den Shortcode für die Checkbox: [ acceptance dsvgo ].

5. Jetzt müssen wir noch die Checkbox mit unserem Hinweis zum Datenschutz erweitern. Dazu empfiehlt es sich vor dem Shortcode noch etwas wie „Datenschutzhinweis“ einzutragen um einen Feldbezeichner zu erhalten. Dann kommt direkt nach dem Shortcode der eigentliche Hinweistext, bitte unbedingt mit einem Link zur Datenschutzerklärung. Direkt nach dem Hinweistext kommt dann der Shortcode [ /acceptance ], das macht dann den ganzen Text klickbar um den Datenschutzhinweis zu bestätigen.

6. Wir Speichern den Vorgang und sind nun fertig mit der DSGVO konformen Erweiterung unseres „Contact Form 7“ Kontaktformulars.

Das fertige Kontaktformular erfordert nun die aktive Zustimmung des Benutzers durch Setzen eines Hakens in der Checkbox. Wird dieser nicht gesetzt, erscheint ein roter Hinweistext, der sich im Formulareditor ändern lässt.

Spamschutz für Contact Form 7

Honeypot

Beim Honeypot für Contact form 7 handelt es sich um ein kleines Plugin welches erst installiert werden muss. Details findet man unter: https://de.wordpress.org/plugins/contact-form-7-honeypot/

Schritt 1 – Installation

Man geht in der Administration links auf Plugins -> Installieren und sucht oben nach „Honeypot for Contact Form 7“. Nach der Installation muss das Plugin noch aktiviert werden. Im Artikel WordPress Plugins ist die Installation und Verwaltung von Plugins genauer erläutert.

Schritt 2 – Einrichtung

Links unter Formulare -> Honeypot (neuer Unterpunkt) müssen nun die Einstellungen vorgenommen werden. Diese Einstellungen werden dann als Standard für alle Honeypots in den Formularen übernommen

  • Barrierefreiheits Nachricht: Bitte lasse dieses Feld leer.
  • Standard-Autovervollständigungswert benutzen: „Ja“
  • Inline-CSS verschieben: „Ja“
  • Zeit-Überprüfung aktivieren: 4

Schritt 3 – Einbinden

Zum Einbinden muss man jetzt unter „Formulare -> Kontaktformulare“ jedes Formular einzeln bearbeiten und den Honeypot ergänzen. Zum Einfügen wird einfach im Tab/Reiter Formular über den Button Honeypot der notwendige Platzhalter eingefügt. Am besten den Honeypot zwischen ein paar Feldern einfügen also nicht ganz oben und nicht direkt in der Nähe des Senden Buttons.

Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alexander´s Webdesign

  • Mosebergstr. 1 
    37441, Bad Sachsa Germany

  • +49-(0)-5523-952 89 98

  • Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr